Vom Wald das Beste. – Nationalparkregion Bayerischer Wald
Der wilde Wald - Kinofilm über den Nationalpark Bayerischer Wald

Aktuelles

Der wilde Wald - Kinofilm über den Nationalpark Bayerischer Wald

Nachdem wegen der Corona-Pandemie bis dato alle zum 50. Jubiläum geplanten Veranstaltungen des Nationalparks Bayerischer Wald abgesagt werden mussten, kann sich das Schutzgebiet nun trotzdem über ein besonders Geburtstagsgeschenk freuen: Der im Laufe der vergangenen zwei Jahre erarbeitete Dokumentarfilm „DER WILDE WALD“ ist nahezu fertiggestellt. 

Regisseurin und Produzentin Lisa Eder hat zeitgleich mit vier Kamerateams und aufwendiger Technik einen Kinofilm realisiert, der mehr ist als eine Liebeserklärung an eine grandiose Landschaft und ihre Bewohner. „Der Nationalpark Bayerischer Wald ist ein unvergleichliches Aushängeschild des Freistaats“, sagt Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber. „Die außergewöhnliche Schönheit des Nationalparks bringen wir mit dem Kinofilm ‚DER WILDE WALD‘ auf Leinwand. Mit UN-Friedensbotschafterin Jane Goodall haben wir ein internationales Gesicht des Naturschutzes für das Projekt gewonnen. Das zeigt die große Bedeutung dieses Urwalds in der Mitte Europas.“

Was können wir von unberührter Natur lernen?

In der Dokumentation wird neben poetischen, großen Bildern auch Stellung zu hochaktuellen Themen bezogen: Wie viel wilde Natur braucht der Mensch, um zu überleben? Was können wir gegen das Artensterben tun? Und was können wir von unberührter Natur lernen, um Wälder in Zeiten des Klimawandels auch für künftige Generationen zu erhalten?

Entstanden ist der Film in Koproduktion mit dem Nationalpark Bayerischer Wald, mit Unterstützung des FilmFernsehFonds Bayern, des DeutschenFilmFörderFonds, der Leir Foundation sowie in Zusammenarbeit mit SWR und arte. „DER WILDE WALD“ wird seine Deutschlandpremiere coronabedingt ein Jahr später als geplant auf dem renommierten DOK.fest München im Mai 2021 feiern. Im Anschluss ist der Kinostart geplant, bevor der Film dann auch im Fernsehen zu sehen sein wird.

Trailer zum Film auf Facebook und YouTube

Als kleinen Vorgeschmack präsentiert der Nationalpark aber bereits einen sechsminütigen Trailer, der imposante Einblicke in den Kinofilm gibt. Der Clip steht seit 17. Mai 2020 auf den Social-Media-Kanälen des Schutzgebiets: Auf YouTube unter www.youtube.com/nationalparkbayerischerwald und auf Facebook unter www.facebook.com/nationalpark.bayerischer.wald

Das könnte Sie auch interessieren!