Vom Wald das Beste. – Nationalparkregion Bayerischer Wald
Auf in die Starkbierzeit

Aktuelles

Auf in die Starkbierzeit

Mit dem Ende des Faschings am Aschermittwoch, fällt auch der Startschuss für eine wichtige bayerische Tradition:
Die Starkbierzeit!
Warum es überhaupt zu dieser Tradition kam und was das "Derblecken" eigentlich auf sich hat, das erfahrt ihr hier:

Der Starkbierausschank zur Fastenzeit lässt sich auf eine Ordensregel von Mönchen zurückführen, die in ihren Klosterbrauereien seit dem frühen 16. Jahrhundert Bier brauten.
Die Mönche mussten sich generell sehr karg ernähren und brauchten daher vor allem während der noch strengeren Fastenzeiten zur Stärkung „flüssiges Brot“, welches das Fasten nicht brach.
Zu Ehren des Ordensgründers wurde zudem jedes Jahr im Frühling eine besonders starke Biersorte ausgeschenkt, das „Sankt-Vater-Bier“, der spätere Salvator.

Im 18. Jahrhundert wurde es üblich, den bayerischen Kurfürsten zum alljährlichen Anstich des Starkbiers einzuladen und ihm den ersten Krug Bier auszuschenken.
So wurde über die Jahre die Tradition des alljährlichen Starkbieranstichs und des festlichen Ausschanks in den anschließenden Tagen von zahlreichen Wirten übernommen und entsprechend weitergeführt.
Zur Umsatzsteigerung wurden nach und nach auch Gstanzlsänger und Volksschauspieler engagiert, um für zusätzliches Amüsement bei den Gästen zu sorgen.

So kam es, dass es beim Münchner Starkbieranstich 1891 erstmals eine Salvatorrede gab, in der bevorzugt Politiker „derbleckt“, also kabarettistisch aufs Korn genommen wurden.
Das "Derblecken" (bairisch für „sich über jemanden lustig machen“) soll ursprünglich auf die Begrüßung von Gästen durch ihren Wirt zurückgehen, der früher noch alle Dorfbewohner persönlich kannte und mit den im Ort kursierenden Geschichten und Gerüchten bestens vertraut war. Von humorvollen und selbstbewussten Wirten wurden die Stammgäste gern mit diesen Geschichten aufgezogen („'naufg’schossen“). Rhetorisch weniger begabte Wirte oder Gastgeber beauftragten bei Veranstaltungen, zu denen die Gäste auf ähnliche Weise begrüßt werden sollten, professionelle Gstanzlsänger, die sich im Vorfeld nach den Eigenheiten und Empfindlichkeiten der Gäste umhörten.
Von den jeweiligen Opfern des Spotts wurde erwartet, diesen mit Humor zu nehmen; eine beleidigte Reaktion löste umso größere Erheiterung bei den anderen Gästen aus.

Starkbieranstiche

in unserer Ferienregion

Starkbieranstich in Bayerisch Eisenstein

mit einer Theatereinlage der Eisensteiner Waidlerbühne und musikalischer Unterhaltung durch Mich Herzog im historischen Wirtshaus des Grenzbahnhofes.
Platzreservierung unter Tel. 09925-18 29 766. 
29.02.2020, 18.00- 23.00 Uhr

Starkbieranstich in Mauth

in der Turnhalle Mauth mit Fastenprediger Bruder Thomasius und der Blaskapelle Annathal
Kartenvorverkauf in der Tourist-Info Mauth ab 02.02.2020
06.03.2020 & 07.03.2020 ab 20.00 Uhr

Koishüttler Starkbierfest

im Koishüttler Saal in Neuschönau mit Fastenredner „Rudi“. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Unterhaltung durch die Blaskapelle Neuschönau.
Kartenvorverkauf im Tourismusbüro Neuschönau (Eintritt 4,00 €)
06.03.2020 & 07.03.2020, Beginn: 20.00  Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr)

Starkbieranstich in Zwiesel

veranstaltet vom CSU-Ortsverband Zwiesel im historischen Eiskeller der 1. Dampfbierbrauerei Zwiesel. Für einen kurzweiligen Abend und musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Um das leibliche Wohl kümmert sich das Team vom Bräustüberl Zwiesel. Kartenvorverkauf in der 1.Dampfbierbrauerei Pfeffer oder an der Abendkasse.
07.03.2020, Beginn 19.00 Uhr

11. Starkbierfest in Hohenau/ Schönbrunn am Lusen

Bereits zum 11. Mal wird das traditionelle Fest von der Blaskapelle "Die Schönbrunner" in der Turnhalle Schönbrunn am Lusen ausgerichtet. Dieses Jahr kurz vor der Kommunalwahl mit dem Motto: guade Muse, freche Sprüche, starkes Bier.
07.03.2020, Beginn 19.00 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr)

Starkbierfest in Spiegelau

mit der Musikband „Chambtaler Spitzbuam“ und Auftritt der „Bavaria“,in der Mehrzweckhalle Spiegelau.
Kartenvorverkauf ab Mittwoch, 26.02.2020 bei Auto Lindner in Spiegelau zu den Geschäftszeiten (Eintritt 6,00 €)
07.03.2020, Beginn 20.200 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr)

23. Riedlhütter Starkbierfest

des SV Riedlhütte unter dem Motto "Wer soll unser Herzblatt werden?" im Pfarrsaal Riedlhütte. Musikalisch umrahmt von "Guad draf". Vorverkauf im Wirtshaus Wichtl, Hotel Wieshof und bei der Metzgerei Baumann. Eintritt 6,00 €.
13.03.2020, Beginn: 18.3 Uhr

Starkbier-Frühshoppen

mit Weißwurst-Frühstück und dem süffigen Paulaner "Silvator" bei der Kramerin in Bayerisch Eisenstein
14.03.2020, ab 11.00 Uhr

Starkbierfest in Schönberg

im KuK in Schönberg.
14.03.2020, Beginn 19.00 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren!