Vom Wald das Beste. – Nationalparkregion Bayerischer Wald

Von Giftlorchel bis Zunderschwamm - pilzkundliche Führung

28.05.2022 11:00 - 13:30 Uhr - Bayerisch Eisenstein

Alle Interessierten sind am Samstag, 28. Mai, zu einer pilzkundigen Führung mit Nationalpark-Mykologen Peter Karasch eingeladen. Er betreibt die Feldforschung im Nationalpark seit vielen Jahren und kennt daher interessante Plätze und kann spannende Details und Hintergründe erläutern. Viele Naturfreunde sehen den Herbst als Pilzzeit, weil es dann die größte Artenvielfalt in den Wäldern gibt. Doch einige Arten kann man nur im Frühjahr finden. Einige davon entwickeln ihre Fruchtkörper schon unter der Schneedecke. Auf dem Streifzug wird erkundet, welche Pilze es zu entdecken gibt und wo man auch mal unter der Oberfläche fündig werden kann. Weitere Informationen zu Pilzen im Böhmerwald gibt’s auch auf www.pilze-ohne-grenzen.de. Treffpunkt für die rund zweistündige, kostenlose Führung ist um 14 Uhr am Bahnhof Bayerisch Eisenstein. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice unter 0800 0776650 möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

Anmeldung: Anmeldung unter nationalpark@fuehrungsservice.de oder bei Nationalpark Führungsservice, Telefon 0800 0776650

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher bis 17:00 Uhr (an Wochenenden und Feiertagen bis 13:00 Uhr) erforderlich.

Veranstalter

Nationalpark Bayerischer Wald
Freyunger Str. 2, Grafenau
Telefon: 0800 0776650

Veranstaltungsort

Bayerisch Eisenstein, Bahnhofstraße 54

Preise

Es liegen keine Informationen vor.