BEGIN:VCALENDAR PRODID:http://www.ferienregion-nationalpark.de VERSION:2.0 METHOD:PUBLISH BEGIN:VEVENT UID:20230709T000000Z-6477@www.ferienregion-nationalpark.de DTSTAMP:20240721T112036Z CREATED:20230508T000000Z DTSTART:20230709T080000Z DTEND:20230709T140000Z LOCATION:Lindberg, SUMMARY:Grenzüberschreitende Wanderung in die wilde Natur (Falkenstein-Rachel-Gebiet) DESCRIPTION:Waldführer Bernhard Bullermann nimmt am Sonntag, 9. Juli, alle Interessierten mit auf eine grenzüberschreitende Wanderung rund um Bayerisch-Eisenstein. Vom Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein geht’s Richtung Železná Ruda nach Debrník und bergab zum Grenzübergang Ferdinandsthal/Debrník. Auf dem Weg gibt’s immer wieder Infotafeln zu historisch bedeutsamen Plätzen und alten Militäranlagen in dieser unmittelbaren Grenzregion am ehemaligen Eisernen Vorhang und auch über die historische Bedeutung Ferdinandsthals als Glashüttenstandort. Vom Grenzübergang führt die Tour bis zum nördlichen Ortsende von Zwieslerwaldhaus und weiter in den Hans-Watzlik-Hain mit seiner Große Waldhaustanne, dem Höhepunkt in diesem Urwaldrelikt und seit kurzem Nationalerbe-Baum. Der seit 1950 geschützte Hans-Watzlik-Hain beeindruckt außerdem mit uralten Baumriesen, gigantischen Totholzstämmen und dynamischer Verjüngung. Weiter geht’s zum Hochbergsattel. Hier im Schatten großer Buchen, Fichten und Totholz in allen Varianten lässt sich live erleben, wie sich der wilde Wald entwickelt und am Boden eine neue Generation junger Bäume emporwächst. Danach folgt die Wandergruppe bergab dem Wanderweg Grünes Dreieck. Beim Abstecher zum Hochfels bietet sich noch ein wunderbarer Ausblick über das Eisensteiner Tal bis zum großer Arber. Über den Wanderweg Waldmaus wird schließlich der Ausgangspunkt der Wanderung erreicht. Start ist um 10 Uhr. Bei der rund vierstündigen Wanderung werden etwa vierzehn Kilometer und 400 Höhenmeter überwunden. Es ist keine Einkehr geplant, daher sind neben einer gewissen Grundkondition, geeignetem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung eine Brotzeit nebst Getränken mitzubringen. Der Personalausweis ist Pflicht. Die Führungsgebühr beträgt zehn Euro für Erwachsene, Kinder sind frei. Gäste mit NationalparkCard zahlen fünf Euro. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher bis 13 Uhr erforderlich. Dabei wird auch der genaue Treffpunkt der Tour bekannt gegeben. Bitte achten Sie auf dieser mittelschweren Wanderung durch besonders "wilde" Waldgebiete auf geeignetes Schuhwerk. Diese Führung ist für Personen unter 18 Jahren kostenlos. Es entstehen evtl. Kosten für ÖPNV. Bitte Personalausweis mitbringen! Genaues Thema und Verlauf der wechselnden Route werden bei Anmeldung bekannt gegeben.\n\nKosten: 10 € pro Person (bis 18 Jahre kostenlos); mit Nationalpark-Card: 5,00€\n\nAus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher bis 17:00 Uhr (an Wochenenden und Feiertagen bis 13:00 Uhr) erforderlich. GEO:49.060707171887;13.242816925049 END:VEVENT END:VCALENDAR