Das Museum

Erstmals wurde das Haupthaus mit „Austragshäusl“ 1575 urkundlich erwähnt und wahrscheinlich ist es noch viel älter. Zusammen mit einer der letzten Holzkapelle des Bayerischen Waldes, gewährt es Ihnen einen Einblick in das bäuerliche Leben vergangener Zeiten. Zu den Besonderheiten des Bauernhausmuseums gehören weiterhin die Glasglocke im Turm der Kapelle, die Totenbrettersammlung  und das historische Gasthaus mit „Bärentrunk".

 

 



Downloads

Diese Seite auf Facebook teilen!