Die Geschichte des Bayerischen Waldes hautnah erleben

In früheren Zeiten war das Arbeiten mühsam und das Leben einfach. Man erfreute sich schon an den kleinen Dingen des Lebens, wie an einem blühenden Rosenstock oder einem bunt gewebten Tuch. All das ist in der heutigen Zeit, in der alles schneller und besser sein soll, nur noch schwer vorstellbar.

Im Freilichtmuseum Finsterau sehen Sie alte Bauernhäuser und Höfe aus dem Bayerischen Wald originalgetreu aufgebaut. Damit Sie sich in die Zeit besser zurückversetzen können, wurde jede winzige Kleinigkeit beibehalten: die abgewetzte Türklinke, die abgetretene Schwelle, der Flicken auf der Holzhauerjacke.

Begeben Sie sich hier auf eine kleine Reise in die Vergangenheit!


Das Freilichtmuseum Finsterau erwacht zum Leben, wenn...

…Ihnen der Schmied ein Hufeisen als Erinnerungsstück schmiedet und Sie der Duft ofenfrischer Brote zum Holzbackofen lockt oder Sie dem Holzhandwerker über die Schulter schauen während er einen Rechen anfertigt.

Erleben Sie zünftige Abende mit „Gstanzln“ und altbayerischen Volksliedern beim Musikantentreffen in der urgemütlichen Museumswirtschaft Ehrn!

Keinesfalls langweilig wird es für kleine Museumsbesucher: Ein Schlechtwetter- und ein Schönwetterspielplatz laden zum Spielen ein. Eine Schnitzeljagd und eine Geocaching-Tour bringen das Museum auf spielerische Weise näher. 

Und die tierischen Museumsbewohner wie Kühe, Schafe, Esel und Katzen freuen sich sowohl auf kleine als auch große Gäste!

Veranstaltungen, Koch- und Backkurse sowie Ferienprogramme finden Sie entweder in unserem Veranstaltungskalender oder auf der Internetseite des Freilichtmuseums Finsterau.


Regionale Schmankerl im Freilichtmuseum Finsterau

Ein kulinarischer Hochgenuss erwartet Sie in der Tafernwirtschaft Ehrn. Die herzlichen Gastgeber Ulrike und Thomas Kröber verwöhnen Sie mit regionalem Bier und deftiger, altbayerischer Küche und Süßspeisen.

Selbstgemachte Kuchen und Torten aus heimischen Zutaten und ohne künstliche Konservierungsstoffe werden Ihnen mit einem Lächeln im Café Heimat, im Eingangsbereich, von Anita Wilhelm serviert.

Bärlauchpesto, Heidelbeerlikör, Rosen-Lavendel-Badesalz – Schmankerl wie diese sind in der Kräuterey im Freilichtmuseum Finsterau erhältlich. Hergestellt nach traditionellen Rezepten zaubert unsere Kräuterpädagogin, ausschließlich aus heimischen Pflanzen und Kräutern, schmackhafte Aufstriche und natürliche Wohlfühlprodukte ohne chemische Zusätze.



Downloads

Diese Seite auf Facebook teilen!