Vom Wald das Beste. – Nationalparkregion Bayerischer Wald
Weisswurstäquator

Ein Denkmal für die Weisswurst

In Zwiesel geht´s um die Wurst

Auf den Schultern der (an sich harmlosen) weißen Brühwurst liegt staatstragende Last. Ein Lebensmittel so bayerisch wie Lederhosen und Dirndl, trennt den Freistaat ab dem 49. Breitengrad nordwärts von Restdeutschland.
Nach dem kleinen Würstl wurde nämlich ein ganzer Landstrich quer durch die Republik benannt. So bleibt die Weißwurst und der nach ihm benannte Weißwurst Äquator stets in aller Munde.

Und dieser Weisswurst-Äquator läuft nicht irgendwo, sondern entlang des 49. Breitengrades und direkt am Ortseingang der Glasstadt Zwiesel vorbei.
Das dort installierte Denkmal hat sich mittlerweile zu einem echten Wahrzeichen und Besuchermagneten der Stadt Zwiesel entwickelt.
Immer wieder finden Feste am Platz des Denkmals statt, und immer dreht sich dabei alles sprichwörtlich um die Wurst.
Mittlerweile wurde sogar eine eigene Weisswurstpolka komponiert, und weil zu einer richtigen Weisswurst auch nur ein passendes Getränk konsumiert werden darf, gibt es auch die spezielle "Äquatorweisse".

Weisswurstseminar

Tauchen auch Sie ein und erleben Sie den Mythos "Weisswurst" aus erster Hand.

Zuzln oder nicht zuzln? Was ist das mit dem 12-Uhr-Läuten? Welches Bier passt nun am besten? Und welcher Senf? Welche Gewürze sind enthalten? Und überhaupt?

Wenn Sie diese und alle weiteren Fragen rund um die Weisswurst künftig sicher und fachgerecht beantworten wollen, dann rücken Sie der Wurst mal so richtig auf die Pelle: Beim Weisswurstseminar wird alles rund um die bayerische Spezialität erläutert.

Nach dem theortischen Einstieg folgt natürlich auch ein praktischer Teil, bei dem das Gelernte in gemütlicher Runde natürlich gleich angewendet werden soll. Und zum Schluss gibt es dann noch das hochoffizielle "Köngliche Weisswurst Kenner" - Diplom verliehen.

Mehr Infos dazu finden Sie hier im Weisswurstblog.

Infozentrum 1
94227 Zwiesel

Das könnte Sie auch interessieren!