Vom Wald das Beste. – Nationalparkregion Bayerischer Wald
Urwalderlebniswege rund um den Großen Falkenstein

Im Gebiet des Großen Falkensteins finden Sie zahlreiche Schutzgebiete, von denen einige bereits vor über 200 Jahren entstanden und mittlerweile zu den bedeutendsten und ältesten Urwaldresten in Mitteleuropa zählen.

Urwaldsteig bei Bayerisch Eisenstein

Der Erlebnisweg bei Bayerisch Eisenstein führt in ein urwaldartiges Nationalpark-Gebiet, vorbei an einzelnen imposanten Felsblöcken, umgestürzten Bäumen, Wurzeltellern und mächtigen Baumriesen.

Eine Begehung des Weges erfordert sehr viel Trittsicherheit und erfolgt auf eigene Gefahr.
Der Wegverlauf ist nur sporadisch markiert und der Steig sollte bei Wind und Regen aufgrund herabfallender Äste und umstürzender Bäume nicht betreten werden.

Es empfiehlt sich eine Teilnahme an den geführten Wanderungen des Nationalparks, welche des öfteren den Urwald-Steig zum Ziel haben.

Urwalderlebnisweg Watzlik-Hain

Auf dem Urwalderlebnisweg Hans-Watzlik-Hain, welcher zwischen Zwieselerwaldhaus und Schwellhäusl bei Bayerisch Eisenstein liegt, finden Sie einige der letzten Urwaldriesen des Bayerischen Waldes:
Die hier stehenden Bäume sind über 500 Jahre alt, über 50 m hoch und weisen einen Stammumfang von mehr als 7 Meter auf.
Hier erleben Sie hautnah, was es heißt in einem Urwald zu stehen.

Urwaldgebiet Mittelsteighütte

Durchwandern Sie das Urwaldgebiet Mittelsteighütte, ein ehemaliges Naturschutzgebiet im Nationalpark Bayerischer Wald.
Von verschiedenen Ausgangspunkten aus erreichen Sie den gut begehbaren und markierten Wanderweg (Ameise) durch das Gebiet mit seinen mächtigen Tannen, Buchen und Fichten.

Die Wanderlinie „Grünes Dreieck“ leitet Sie vom Zwieslerwaldhaus (ein guter Ausgangspunkt für die Wanderung) durch das Urwaldgebiet bis zum Großen Falkenstein.
Die kürzeste Verbindung ist die Wanderlinie „Eibe“.

Urwaldgebiet Höllbachgspreng

Den Ursprung (bayer.: Gspreng) des Höllbaches finden Sie in den Steilhängen oberhalb der Höllbachschwelle, einem kleinen Stausee unterhalb des Gipfelbereichs des Großen Falkenstein.
Das urtümliche Waldstück, der Wasserfall und die haushohen Felswände mit Schwefelflechten werden Sie begeistern!

Mehrere markierte Wanderwege bringen Sie von den Parkplätzen Zwieslerwaldhaus, Scheuereck und Weiße Brücke in das Urwaldgebiet Höllbachgspreng.

Schulbergstraße 1
94252 Bayerisch Eisenstein