Vom Wald das Beste. – Nationalparkregion Bayerischer Wald
Radln entlang des Iron Curtain Trails

Etappe Bayerisch Eisenstein- Prasily

Fast ein halbes Jahrhundert lang war Europa gezwungenermaßen zwischen Ost und West vom 'Eisernen Vorhang' getrennt, einer Grenze die vom Barentssee bis zum Schwarzen Meer reichte.
Der Iron Curtain Trail (EuroVelo 13) lädt Radfahrer dazu ein, diesen wichtigen Teil der Geschichte des Kontinents selber zu be- und erfahren.

Die Route führt durch 20 verschiedene Länder, unter anderem 14 Mitglieder der EU. Sie führt auch durch viele Nationalparks mit interessanter Fauna und FLora und verbindet einzigartige Landschaften die - da Sie Teil der Grenzgebiete waren - Jahrzente lang vom Menschen unberührt blieben. Die Strecke verbindet verschiedene Gebäude, Monumente, Museen und Attraktionen, die uns an die Geschichte der Spaltung Europas und sein friedliches Ende mit der samtenen Revolution in Osteuropa erinnern.


Teilstück ab Bayerisch Eisenstein bis Prasily
Kommend aus Zelezna Ruda erreicht man den Grenzbahnhof in Bayerisch Eisenstein. Vom Bahnhof in Bayerisch Eisenstein (empfehlenswert ist hier die Besichtigung der Naturparkwelten) radelt man auf der Bahnhofstraße bis zur Hauptstraße, biegt dort links und direkt hinter der Tankstelle rechts ab auf den ausgeschilderten Regental-Radweg. Nach kurzer Zeit stößt man auf die Arberstraße, in die man links einbiegt Richtung Regenhütte. Nach der Durchfahrt von Regenhütte biegt man am Ortsausgang rechts ab auf den ausgeschilderten Radweg. Man fährt über eine schöne mit Moos bewachsene Brücke, unterquert die Straße und die wunderschöne Eisenbahnbrücke und biegt am Parkplatz rechts ab in den nicht asphaltierten, aber sehr gut befahrbaren Nationalparkradweg (Abstecher zum Nationalparkzentrum Falkenstein - Haus zur Wildnis ist möglich) Richtung Scheuereck.
In Schleicher stößt man auf eine asphaltierte Straße, in die man links einbiegt. Es geht aufwärts auf einem gut befahrbaren Weg. Der Nationalparkradweg führt entlang der Kleinen Deffernik sanft bergauf. An einer scharfen Kurve geht es über eine Brücke. Auf ebener Strecke erreicht man nach 27 km das Scheuereck.
Dahinter geht es links auf asphaltiertem Weg knapp 4 km sehr steil bergauf in Richtung Prasily. Kurz vor der Spitze ist der Weg zum Grenzübergang ausgeschildert, man hält sich geradeaus. Nach der Spitze geht es abwärts bis zur Grenze. Ab hier sind es noch 4 km nach Prasily.

Das könnte Sie auch interessieren!