Holiday for nature aficionados in the Bavarian Forest

The National Park community Sankt Oswald-Riedlhütte is nestled between the two highest mountains of the Bavarian Forest – Mount Rachel and Mount Lusen. Plattenhausenriegel in the Czech Bohemian Forest forms the border ridge of the two National Parks Bavarian Forest and Ṡumava – an ideal starting point for hiking tours of all kind.

Near the Czech border, located on the south side of the National Park, there is the community St. Oswald-Riedlhütte with its districts Reichenberg, Höhenbrunn, Haslach and Guglöd. Far away from hustle and bustle, guests can recover and relax. Situated idyllically between Mount Rachel and Mount Lusen, Sankt Oswald-Riedlhütte enchants with its extensive backdrop. The visitor finds a large variety of recreational and leisure facilities as well as art and culture.

Most of all the glass art has its tradition here. It can be visited in the Schauglashütte and the Riedlhütte Wald-Glas-Garten (forest glass garden). Children’s eyes light up in search of gold at the historically rebuilt gold washing place. The newly designed “Waldgeschichtliches Museum” (museum of forest history) offers an exhibition, suitable for children, around the theme of nature, with an “accessible tree” as the main attraction. In the middle of the village, there is also the opportunity to get to know a little better the mascot of the community – a deer – in the large enclosure.

Also in the winter time, St. Oswald-Riedlhütte has a lot of attractive offers: 60 kilometre long cross-country ski trails run through beautiful, untouched landscapes. Also alpine enthusiasts, toboggan fans and ice-skaters are provided with an extensive winter programme.

With the new GUTi (guest service environmental ticket) all holidaymakers can use buses and trains for free – also in winter. The best thing is: Every visitor pays only half of the price for guided tours in the National Park if they travel with their GUTi.

Unterwegs auf dem Baumwipfelpfad Bayerischer Wald
Neuer Messestand für die Ferienregion

Neuer Messestand für die Ferienregion

Ferienregion präsentiert sich auf verschiedenen Messen

mehr

Der Pocketguide Wandern ist erhältlich

Der Pocketguide Wandern ist erhältlich

Über 30 Wandertouren in der Ferienregion im kompakten Format

mehr

Waltini´s Spezielle Zaubershow für Kinder

Zauber- und Illusionsshow für Kinder und Junggebliebene, Beginn ca. 18:00 Uhr mit täglich wechselnder Zaubershows (Mittwoch Ruhetag) Öffnungszeiten und nähere Einzelheiten...

Details

Kutschfahrten durch den Bayerischen Wald

Dauer ca. 1,5 h, 15 €/Erw., 10 €/Kind, Mindestteilnehmer 4 Pers., Hochzeitskutsche auf Anfrage, Im Winter Pferdeschlittenfahrt. TP: Bayerwald Ferienhof Schmid,...

Details

Pferdekutschfahrt

Nehmen Sie an einer herrlichen Pferdekutschfahrt rund um Neuschönau und Umgebung teil. Fahrdauer ca. 1 Stunde. Kosten: 10 € pro Erwachsener, 6 € pro Kind; Anmeldung...

Details

Skulpturengarten - Heinz Theuerjahr

Der Skulpturengarten von Heinz Theuerjahr ist gestaltet mit zweiundzwanzig Originalplastiken, die den außergewöhnlichen künstlerischen Rang des...

Details

Ins Amerika!

Auswanderung aus Mauth und Herzogsreut in die USA<div><b>Wann:</b> Mo - Fr 9 - 12 Uhr, 12.30 - 17 Uhr // So 9 - 12 Uhr</div>

Details

SIGNATURA - Malerei und Grafik

<p>Verena Schönhofer spürt den Naturkräften nach und findet in Naturformen und -strukturen Anlass zur künstlerischen Auseinandersetzung. Die im Hans-Eisenmann-Haus...

Details

Heimatfest - Ein historischer Umzug in Mauth seit 1952

Sonderausstellung<div><b>Kosten:</b> Eintritt; mit aktivCARD kostenlos</div>

Details

Kanutour "Klein Kanada"

Kanutour Klein Kanada Teil 1 - Der Schwarze Regen wird wegen seiner landschaftlichen Schönheit und Abgeschiedenheit unter Kanufahrern gerne &quot;Klein- Kanada&quot;...

Details

Gäste-Begrüßung

Begrüßung unserer neu angekommenen Gäste mit Vorstellung der Glasstadt Zwiesel <br>und vielen interessanten Tipps für einen spannenden und interessanten...

Details

Glasvorführung

Glasvorführung beim Glasscherben Köck. Wie man aus Scherben Schätze macht. Besichtigen Sie die größten Glasbäume der Welt im Wald-Glas-Garten.<br>

Details

Sonderausstellung Heinz Waltjen

Vom Münchner Glaspalast ins Waldmuseum Zwiesel, Sonderausstellung über den Künstler Heinz Waltjen (1894 - 1986) - Leben und Werk; Erstmals wird das Gesamtwerk dieses...

Details

Grüß Gott in Frauenau

Begrüßung der Feriengäste und Information durch die Touristinformation mit Diavortrag, Begrüßungs-Bärwurz (Wurzelschnaps) und kleiner Brotzeit.&nbsp;<b>Treffpunkt</b>:...

Details

Gästebegrüßung mit Sektempfang in Langdorf

Begrüßung aller neuangekommenen Feriengäste mit Willkommensschluck und Vorführung des Langdorfer-Videos (Jedoch nicht an Feiertagen)

Details

Ausstellung Lehrer-Meister-Schüler

Ausstellung &quot;Lehrer-Meister-Schüler&quot;- Nachkommenschaft im Glas; Sonderschau der Künstler, die an der Staatl. Glasfachschule Zwiesel das Glasmacher Handwerk...

Details

Mit dem Ranger durch den Urwald

Erleben Sie zusammen mit einem Ranger die Wildnis in den einzigartigen Urwaldresten am Fuße des Großen Falkensteins. Spüren Sie die Kraft der uralten mächtigen Bäume und...

Details

Gästebegrüßung

Herzlich Willkommen! Gästebegrüßung mit Willkommensschluck und je nach Witterung laden wir Sie &nbsp;zu einem Ortsrundgang ein.&nbsp;<b>Treffpunkt&nbsp;</b>Tourist-Info. ...

Details

Geführter Stadtrundgang

Geführter Stadtrundgang: Fein Glas und gut Holz - geschichtliche Stadtführung mit Schwerpunkt <br>Glas &amp; Holz, und interessanten Infos zu den jeweiligen Bräuchen im...

Details

Unterwegs im Tierfeigelände

Lernen Sie mit einem Waldführer die Tiere in und außerhalb der Gehege kennen und erfahren Sie mehr über deren Lebensraum und Lebensweise im Ökosystem Wad. ...zu Käuzen,...

Details

Wipfelstürmer

Erleben Sie neue Einblicke&nbsp;aus bis zu 44 Metern&nbsp;Höhe!<strong> </strong>Auf dem weltweit längsten Baumwipfelpfad begleiten Sie&nbsp;unsere Waldführer auf einem...

Details

Papeterie und Bücher

Ausstellung und Verkauf von Bildbände und besondere Kinderbücher, nostalgisch, kunstvoll oder aktuell, Geschichten aus dem Bayerischen Wald, Kindheitserinnerungen und...

Details

1. Riedlhütter Wald-Glas-Garten bei Glasscherben Köck

Glashütte “Glasscherben KÖCK” in Riedlhütte - Glaserlebnis an der Glasstraße - Wie man aus Scherben Schätze macht weiß man erst, wenn man Glasscherben KÖCK in Riedlhütte besucht hat. Ausgezeichnet mit vielen Design und Umweltpreisen, haben sich die Gläser aus dem Hause KÖCK einen festen Platz im Herzen der Glasfreunde erobert. Im urgemütlichen “Hüttenzangl” können Sie in einzigartiger Atmosphäre Florian und Erhard Köck zusehen, wie sie in traditioneller Glasmacherkunst ihre Glasunikate herstellen. Öffnungszeiten: Di - Fr 10 - 18 Uhr, Sa 9 - 12 Uhr Glasvorführung: Di - Fr 10 - 16 Uhr Samstag für Gruppen nach Vereinbarung

Zur Homepage

Waldgeschichtliches Museum Sankt Oswald

Waldgeschichtliches Museum St. Oswald Das Waldgeschichtliche Museum erzählt die Geschichte der Landschaft und der Entwicklung des Waldes seit der letzten Eiszeit. In gerade neu entstehenden Ausstellungen werden zusätzlich die regionale Nutzungs- und Kulturgeschichte umfassend aufbereitet. Herzstück des im September 2010 wieder eröffneten Museums bildet der begehbare Baum, über den die verschiedenen Ausstellungen auf drei Etagen miteinander verbunden werden. Das Museum ist barrierefrei. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten: Vom 26. Dezember bis einschließlich 30. April täglich von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr Vom 1. Mai bis einschließlich erster Novemberwoche täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr Zweite Novemberwoche bis einschließlich 25. Dezember geschlossen!

Zur Homepage

Golfplatz Sankt Oswald-Riedlhütte

Der Platz des Golfclubs am Nationalpark Bayerischer Wald e.V., welcher zwischen den drei Ortschaften Sankt Oswald-Riedlhütte, Neuschönau und Grafenau liegt, wird geprägt von der urwüchsigen Landschaft des ersten deutschen Nationalparks. Er befindet sich inmitten einer der führenden europäischen Erholungslandschaften. Wer Ruhe und Entspannung sucht, wird hier ganz bestimmt auf seine Kosten kommen. Unser Golfplatz zeigt, dass sich Naturschutz und Golf keineswegs ausschließen. Vielmehr ist er durch die Schaffung von Schutzzonen für Flora und Fauna durch sein naturnahes Bild geprägt. Wildtiere und Vögel aller Art finden ihr Zuhause auf der Anlage. Spielbahnen und Löcher sind nach ihnen benannt. So können Sie auf der Fuchsbahn taktisch spielen oder mit einem gelungenen Put das Bärenloch abschliessen. Im Golfclub am Nationalpark Bayerischer Wald e.V. steht der Spaß am Golfsport, die Freude an der Geselligkeit und die Liebe zur Natur im Mittelpunkt. Allen Golffreunden bietet der Golfclub attraktive Angebote an Mitgliedschaften, unter denen jeder sein maßgeschneidertes Modell finden kann. Eine schnelle Integration von Neumitgliedern liegt den Mitgliedern besonders am Herzen. Es werden allen, die am Golfsport interessiert sind und ihn kennenlernen möchten, während der ganzen Saison laufend Schnupperkurse angeboten. Sie erlernen in diesen Kursen unter professioneller Anleitung des Golfpro´s Michael Westall spielend Ihren ersten Golfschwung und kommen den Grundlagen des Golfsports schrittweise und systematisch näher. Tauchen Sie ein in die reizvolle Atmosphäre unseres jungen Golfclubs mit dem besonderen Flair. Genießen Sie dieses seltene Zusammenspiel von Golf und Natur. Sie werden verzaubert sein von 90 Hektar, die wohl einzigartig in der Welt sind.

Zur Homepage

Klosterkirche St. Oswald

Das dem Heiligen Oswald geweihte Kloster wurde 1396 durch Landgraf Johann von Leuchtenberg an einer Heilquelle gegründet. Das Bründl in Sankt Oswald war für Gläubige eine wichtige Pilgerstätte. Das sagenumwobene Quellwasser, das unter dem Chor und Altar fließt, entspringt aus einem Felsen in der kleinen Bründlkapelle. Man versprach sich heilende Wirkung bei Augenleiden, Gicht und für das Vieh, sowie Schutz gegen Pest, Feuer und Gewitter. Eine Tafel an der Bründlkapelle berichtet über weit hergereiste Pilger. 1396 bis 1427 war es einziges Pauliner-Kloster in Bayern. Ihm wurde die Pfarrei Grafenau, die 20 Jahre zuvor zur Stadt erhoben wurde, als wirtschaftliche Grundlage vermacht. Streitigkeiten und Husarenüberfälle führten zum Rückzug der Pauliner 1431. Bis zum Jahre 1563 übertrug Papst Eugen IV. dem Augustiner-Chorherrenstift das Kloster. Die Chorherren besiedelten es vom Kloster St. Nikola in Passau und Suben aus. Nach dem Tod des letzten Propstes Wolfgang Heigl stand das Kloster leer. Auf Bitte Herzog Albrechts V. von Bayern entsandte der Abt des Benediktiner-Klosters Niederalteich 1567 Mönche in das Kloster. 1803 wurde es im Zuge der Säkularisierung aufgelöst. Das Kloster diente seit 1817 als Pfarrkirche und Pfarrheim. 1876 brannte die Anlage ab. 1882 wurde die heutige Kirche wieder errichtet.

Zur Homepage

Großer Filz / Klosterfilz

Ein attraktiver Rundwanderweg von knapp zehn Kilometer Länge und drei bis dreieinhalb Stunden Gehzeit bereichert das Angebot für Wanderer zwischen Riedlhütte, Siebenellen und Guglöd. Mussten früher Ortsunkundige mühsam eine Strecke aus unterschiedlichen Markierungen zusammenstellen, so führt jetzt ein Rundweg mit der Markierung „Kreuzotter“ nicht nur durch das größte Moorgebiet des Bayerischen Waldes, sondern auch auf den Spuren des Goldenen Steiges und vorbei an Goldwäscherhügeln durch die Interessante Geschichte dieses Gebietes. Zahlreiche Aussichtspunkte und Informationstafeln bereichern dieses neue Wanderangebot zusätzlich. Gerade dann, wenn im Filz die Morgennebel dieser einzigartigen Landschaft einen unheimliche, fast gespenstischen Charakter verleihen und die ersten Sonnenstrahlen das filigrane Kunstwerk des Rauhreifes wie Abertausende von Diamanten Glitzern lässt, wird diese Wanderung zu einem bleibenden Erlebnis.

Zur Homepage

Letzter Schneefall:
06.01.2016
min. Schnee:
10 cm
max. Schnee:
20 cm
Wetter:
bewölkt
Temperatur:
-1.0 °C
Schneebeschaffenheit:
Neuschnee

Skilifte:
Skilift in Reichenberg geöffnet. Weitere Info´s unter Tel. 08553/553

Loipen


Strecke:
Verbindungsloipe Riedlhütte - Spiegelau - Nr. 5
Lauftechnik:
Klassich
Länge:
6 km
(nur teilweise gespurt ca. 6 km)
Gespurt:
Nein
Schwierigkeit:
Rot
Schneelage:
Beschreibung:
Einstieg: Trosselparkplatz (Ortseingang Riedlhütte)
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Technik: klassisch
Gelände: 90 % Wald, 10 % offenes Gelände
Info: Verbindung zur Nationalparkloipe
Strecke:
Nationalparkloipe Guglöd - Nr. 8
Lauftechnik:
Klassich
Länge:
5 km
(nur teilweise gespurt ca. 5 km)
Gespurt:
Nein
Schwierigkeit:
Blau
Schneelage:
Beschreibung:
Einstieg: Parkplatz Diensthüttenstraße, Guglöd
Schwierigkeitsgrad: leicht
Technik: klassisch
Gelände: 80 % Wald, 20 % offenes Gelände
Strecke:
Zubringerloipe Nationalparkloipe Guglöd - Nr. 8a
Lauftechnik:
Klassich
Länge:
6 km
(nur teilweise gespurt ca. 6 km)
Gespurt:
Nein
Schwierigkeit:
Blau
Schneelage:
Beschreibung:
Einstieg: Parkplatz Trossel (Ortseingang Riedlhütte)
Schwierigkeitsgrad: leicht
Technik: klassisch
Gelände: 80 % Wald, 20 % offenes Gelände
Strecke:
Rundkurs Sankt Oswald-Riedlhütte - Nr. 9
Lauftechnik:
Klassich
Länge:
14 km
(nur teilweise gespurt ca. 14 km)
Gespurt:
Nein
Schwierigkeit:
Rot
Schneelage:
Beschreibung:
Einstieg: Loipenzentren Sankt Oswald und Riedlhütte und Parkplatz Diensthüttenstraße, Parkplatz Trossel
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Technik: klassisch
Gelände: 65 % Wald, 35 % offenes Gelände
Strecke:
Aussichtsloipe - Nr. 11
Lauftechnik:
Skating Klassich
Länge:
4 km
Gespurt:
Nein
Schwierigkeit:
Blau
Schneelage:
Beschreibung:
Einstieg: Loipenzentrum Sankt Oswald
Schwierigkeitsgrad: leicht
Technik: klassisch und Skating
Gelände: 100 % offenes Gelände

Info: Flutlicht Di, Do, Sa von 17:00 - 21:00 Uhr
Strecke:
Rundkurs südliches Sankt Oswald - Nr. 12
Lauftechnik:
Klassich
Länge:
6 km
(nur teilweise gespurt ca. 6 km)
Gespurt:
Nein
Schwierigkeit:
Blau
Schneelage:
Beschreibung:
Einstieg: St. Oswald Ortszentrum
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Technik: klassisch
Gelände: 100 % offenes Gelände
Strecke:
Anschlussloipe Haslach - Nr. 13
Lauftechnik:
Klassich
Länge:
5 km
(nur teilweise gespurt ca. 5 km)
Gespurt:
Nein
Schwierigkeit:
Rot
Schneelage:
Beschreibung:
Einstieg: St. Oswald Taubenholzweg, Haslach
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Technik: klassisch
Gelände: 40 % Wald, 60 % offenes Gelände
Strecke:
Anschlussloipe Grafenau/Rosenau - Nr. 14
Lauftechnik:
Klassich
Länge:
3 km
(nur teilweise gespurt ca. 3 km)
Gespurt:
Nein
Schwierigkeit:
Schwarz
Schneelage:
Beschreibung:
Einstieg: St. Oswald Natur-Sport-Zentrum Rosenau, St. Oswald-Vorstatt
Schwierigkeitsgrad: schwer
Technik: klassisch
Gelände: 60 % Wald, 40 % offenes Gelände
Info: gewalzter Skiwanderweg, teilweise sehr steil
Strecke:
Nachtloipe Riedlhütte - Nr. 15
Lauftechnik:
Klassich Skating
Länge:
3 km
(nur teilweise gespurt ca. 3 km)
Gespurt:
Nein
Schwierigkeit:
Blau
Schneelage:
Beschreibung:
Einstieg: Loipenzentrum Riedlhütte
Schwierigkeitsgrad: leicht
Technik: klassisch und Skating
Gelände: 100 % offenes Gelände

Info: Flutlicht Mo, Mi, Fr von 17:00 - 21:00 Uhr

Riedlhütte - Langlaufzentrum

Standort: Riedlhütte - Hotel "Zum Friedl"

...

Sankt Oswald

Standort: Aktivhotel Crystal

...

Unterkünfte gefunden.