Eine beliebte Tradition in Bayern ist das Maibaumaufstellen - damit wird vielerorts der Beginn des Frühlings mit dem Aufstellen der großen, toll geschmückten Baum gefeiert. 

Mit zur Tradition gehört auch das Maibaumstehlen.
Nach alter Sitte darf der Baum "gestohlen" werden. Obwohl die umgelegten Maibäume häufig aufwendig und streng bewacht werden, kommt dies häufig vor. Hintergrund sind wahrscheinlich die "harten" Rückgabeverhandlungen, welche die Bedingungen für die Auslieferung des gestohlenen Maibaums regeln. Gemeinsam mit den Bestohlenen wird dann gemeinsam gefeiert. 

Das Team des Radiosenders Antenne Bayern hat sich nun aufgemacht, und konnte den Maibaum der Glasstadt Zwiesel entwenden. 
Nach langen Verhandlungen stehen die Rückgabebedingungen nun fest, und die haben es in sich: 

Innerhalb einer Woche muss in Zwiesel der komplette Christkindlmarkt aufgebaut, geschmückt und komplett weihnachtlich ausgestattet sein. Und natürlich darf auch der entsprechende Weihnachtsbaum nicht fehlen.

Wenn am Freitag, 28.04.2017, der Zwiesler Bürgermeister um 7 Uhr den Christkindlmarkt eröffnen kann, dann kriegen die Zwiesler den Maibaum wieder zurück. 

Hier gehts zur Web Cam von Antenne Bayern.

Hier das Programm des Zwieseler MAInachtsmarkts:

 // Freitag 28.04., 7:00 Uhr //
Feierliche Eröffnung des MAI-nachten in Zwiesel am Angerplatz.

 // Freitag 28.04. bis 16 Uhr //
Tagesbetrieb des MAI-nachtsmarktes

 // Freitag 28.04., 16 bis 23 Uhr, ab 19 Uhr MAI-Party //
Abendbetrieb des MAI-nachtsmarktes mit Partymusik der QBar u.v.m.


Und im Gegenzug organisiert dann das Antenne Bayern Team am 30. April eine große "Tanz in den Mai" - Party auf dem Grenzlandfestplatz in Zwiesel. 

Mit dabei u.a. Star-DJ "alle Farben". Hier finden Sie weitere Informationen.

 

Übringens: ebenfalls am 30.04. findet auch die

 

Also - im Idealfall heißt dann erst "Fröhliche Mainachten" und dann "Tanz in den Mai" mit der Antenne Bayern Party! 

 Fotos: Antenne Bayern, Stadt Zwiesel, FNBW

 

 

Diese Seite auf Facebook teilen!