Am Montag, 03.10.2016, um 16.30 Uhr wird in den NaturparkWelten im Grenzbahnhof in Bayerisch Eisenstein eine neue Sonderausstellung eröffnet. Das Thema dieser Ausstellung: "Grenze - Kalter Krieg 1953 - 1989".

Im Grenzbahnhof wird dabei die Grenzsicherung zwischen der damaligen Tschechoslowakei an der Grenze zwischen Osser und Dreisessel näher dargestellt.

Als Grundlage dieser Ausstellung in Bayerisch Eisenstein dient ein Geländemodell aus der ehemaligen Kaserne in Deggendorf. Außerdem gibt es ein Modell des streng gesicherten "Eisernen Vorhangs", diverse Uniformen und Ausrüstungsgegenstände aus der Zeit zu sehen.
Und es werden alte Fotos und Berichte aus dieser Zeit präsentiert.

Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung wird um 18.30 Uhr der Film "Verschwundener Böhmerwald" gezeigt. Dabei handelt es ich nicht um eine nostalgische Erzählung aus vergangenen Zeiten, sondern vielmehr um fesselnde und anschauliche Geschichten, die das Leben in dieser rauen, aber herrlichen Landschaft zeigen. Dabei werden sowohl der Regisseur Jan Fischer als auch der Erzähler, die "Böhmerwald-Legende" Emil Kintzl anwesend sein.

Alle Interessierten sind bei freiem Eintritt herzlich eingeladen.

Weitere Informationen gibt es auf der Seite des Naturparks zu finden.

 

 

Diese Seite auf Facebook teilen!