Vom Wald das Beste. – Nationalparkregion Bayerischer Wald
LYNX - Im Zeichen des Luches

Ausstellungen/ Kunst

LYNX - Im Zeichen des Luches

Die Ausstellung ist eine Symbiose aus einer Fotoausstellung im Haus zur Wildnis, kombiniert mit einer Sonderausstellung im Zeichen der Kunst in den "Kuns(t)räumen Bayerisch Eisenstein".

Eine Ode an den Luchs

Von Ende Juni bis Anfang September bietet sich hier jeweils die Gelegenheit diese anmutige, faszinierende Großkatze mit all ihren Facetten zu entdecken und zu bewundern.

Das Ziel ist es die Akzeptanz diese eleganten Wildtieres weiter zu stärken, welches mittlerweile in unseren Wäldern wieder Heimat gefunden hat. Die größte Bedrohung für dieses wunderbare Tier geht leider nach wie vor vom Menschen aus, bedingt durch Wilderei und Verkehrsunfälle.

Öffne dein Herz und lasse dich verzaubern von diesem scheuen Jäger mit den Pinselohren!

Fotoausstellung im Haus zur Wildnis

vom 25. Juni bis 08. November 2022

LYNX Im Zeichen des Luchses

Bereits zu Anfangszeiten des Nationalparks Bayerischer Wald begann man in den 1970er und 1980er Jahren mit der Wiederansiedelung des scheuen Wildtieres, das bis dato von der Bildfläche verschwunden war. Mit der erfolgreichen Auswilderung einer kleinen Luchpopulation im Dreiländereck Tschechien - Österreich - Deuschland ist die Anzahl an Individuen mittlerweile auf 120 Tiere angewachsen.

Der Luchs, eine anmutige Wildkate und ein faszinierender Jäger, verdient ein dauferhaftes Zuhause in den ausgedehnten Wäldern unserer Region!

In der Ausstellung im Haus zur Wildnis in Ludwigsthal wird er aus unterschiedlichen Perspektiven, in großartigen Aufnahmen von Luchsen weltweit, ins Licht gerückt.

Spüre die Faszination dieses eleganten, wunderschönen Wildtieres, das zurückgekehrt ist in unsere weiten Wälder, um dauerhaft zu bleiben.

Lass dich verzaubern!

Die Ausstellung ist täglich geöffnet von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

FOTOWETTBEWERB

Als Besucher der Fotoausstellung kannst du den Gewinner des Fotowettbewerbs mit bestimmen. Welches Foto gefällt dir am besten? Gib deine Stimme deinem Favoriten und gewinne mit etwas Glück einen großformatigen Abzug deines Lieblingsfotos.

 

 

 

BEGLEITPROGRAMM

09.07.2022, um 10.15 Uhr
Führung auf dem Luchspfad zwischen Kuns(t)räumen in Bayerisch Eisenstein und Haus zur Wildnis
Achim Klein, Nationalpark Bayerischer Wald
Treffpunkt Bahnhof Bayerisch Eisenstein
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0800 0776650 (spätestens einen Tag vorher)

15.09.2022, um 18.30 Uhr
Vortragsabend zu Ökologie und Kulturgeschichte des Luchses im Haus zur Wildnis
Referenten: Prof. Dr. Marco Heurich (Nationalpark Bayerischer Wald) und Prof. Dr. Bernhard Malkmus (Universität Newcastle)

22.10.2022, um 15.30 Uhr
Finissage im Haus zur Wildnis
mit Auszeichnung der Gewinner des Fotowettbewerbs, außerdem feierliche Übergabe eines lebensgroßen Bronzeluchses der Künstlerin Impala Lechner an den Nationalpark

Sonderausstellung in Bayerisch Eisenstein

vom 26. Juni bis 06. November 2022

LYNX Im Zeichen des Luchses

Die "Kuns(t)räume grenzenlos" am Grenzbahnhof in Bayerisch Eisenstein nehmen sich dem Luchs auf dem Gebiet der Kunst an.

Über 40 Künstler aus Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Österreich und den USA haben sich mit dem Luchs und seinem Lebensraum beschäftigt.

Es ist eine Ausstellung entstanden, die immense Varianten und künstlerische  Ausrucksweisen an den Tag bringt.

Die Schönheit und Eleganz des Luchses wird in den Fokus gestellt.

Geöffnet: Mittwoch bis Sonntag sowie an Feiertagen, jeweils von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr