Vom Wald das Beste. – Nationalparkregion Bayerischer Wald
Führung: Auf dem Luchspfad zum Haus zur Wildnis

Aktuelles

Führung: Auf dem Luchspfad zum Haus zur Wildnis

jeden Dienstag um 11:00 Uhr (Dauer ca. 3 Std.) - Nationalparkzentrum Falkenstein

Mittlerweile ist er wieder da, in den wilden, urwaldartigen Wäldern des Nationalparks Bayerischer Wald. Der Luchs - die stille, wunderschöne Großkatze mit den Pinselohren.

1846 wurde bei Zwiesel der letzte Luchs im Bayerischen Wald erschossen.
Dem Nationalpark Bayerischer Wald und dessen Unterstützern hat er es durch Wiederansiedelung in den 1970er Jahren zu verdanken, dass sich seine Bestände aktuell erholt haben.

Inzwischen behauptet der Luchs wieder seine neue alte Heimat im Nationalpark Bayerischer Wald und im angrenzenden Böhmerwald, auch wenn man das scheue Tier höchst selten zu Gesicht bekommt. Er lebt meist verborgen in den wilden Wäldern des Nationalparks, die ihm als idealer Rückzugsort dient.

Heute gibt es im Nationalpark Bayerischer Wald den „Luchspfad“ - eine Art Lehrpfad.

Gigantische Baumriesen in einem hunderte Jahre alten Waldgebiet können bei einer leichten Tour auf dem Luchspfad bestaunt werden. Lass dich davon faszinieren, wie längst verschwunden geglaubte Arten hier plötzlich wieder auftauchen.

Es bietet sich u.a. auch die Gelegenheit bei etwas Glück die größte aller europäischen Wildkatzen zu Gesicht zu bekommen, im Tierfreigelände Falkenstein in Ludwigsthal (im Gehege unterhalb des "Haus zur Wildnis")

Komm mit und erkunde den Pfad bei einer geführten Wanderung, bei der du noch viel mehr über den Luchs und die wilden, urwaldartigen Wälder des Nationalparks erfährst.

Eine geführte Wanderung bietet, aktuell bis vorerst 30. Juni 2020 kostenlos, die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald an.

Leichte Tour, gutes Schuhwerk jedoch immer empfehlenswert.

Informationen

  • Führung im Monat Juni kostenlos

  • Kontaktperson vor Ort

  • Anmeldung erforderlich beim Nationalpark Führungsservice unter der Telefonnummer 0800 0776650 oder per E-Mail an nationalpark@fuehrungsservice.de

  • Treffpunkt Nationalparkzentrum Falkenstein/Ludwigsthal am Eisenbahntunnel - Ankunft der Waldbahn wird abgewartet (anschließend gemeinsame Busfahrt nach Zwieslerwaldhaus)

 

Wichtig

Anmeldungen zu Veranstaltungen bitte spätestens einen Tag vorher bis 17:00 Uhr (an Wochenenden und Feiertagen bis 13:00 Uhr).