Ausstellungen Glasmuseum Frauenau Frühjahr/Sommer 2018

Volkstümliche Gläser des 18. Jahrhunderts

Die Ausstellung bringt die Besucher in die Welt des späten Barockzeitalters. Über 200 Gläser geben einen Einblick in die Welt der „kleinen Leute“, der Handwerker, Bauersleute, Bürger, Knechte, Mägde und Tagelöhner. Die Gläser waren oft persönliche Gebrauchsgegenstände, Liebesgaben, Erinnerungsstücke oder Zunftgläser. Die Motive und Texte sind Zeugnisse des einfachen Lebens und der Volksfrömmigkeit. So vermitteln die Gläser mit ihren volksnahen Malereien und Gravuren einen lebendigen Eindruck von der Alltagskultur des 18. Jahrhunderts.

 

450 Jahre Poschinger

Im „Kabinett“ des Glasmuseums Frauenau ist die Jubiläumsausstellung anlässlich der 450-jährigen Glastradition der Familie von Poschinger in Frauenau zu sehen. Die Ausstellung beleuchtet anhand von einzigartigen Objekten die Tradition einer Familie, die ein bedeutendes Kapitel in der Glasgeschichte des Bayerischen Waldes geschrieben hat. Zu sehen sind seltene Stücke aus dem einstigen Schloss Oberfrauenau, edle historische Gläser, Originalurkunden aus der Frühzeit der Poschinger und viele weitere interessante Exponate, die ansonsten in den Depots und Lagerräumen der Glasmanufaktur in Frauenau schlummern.

 

Die Ausstellungen laufen bis 4. Nov. 2018. Der Eintritt ins „Kabinett“ ist frei.

 

Geöffnet Dienstag bis Sonntag, feiertags   9 – 17 Uhr

 

www.glasmuseum-frauenau.de